Puffreis Törtchen

Für ein wenig Abwechslung zum Frühstück habe ich mal wieder etwas anders kombiniert. Durch meine vielen Unverträglichkeiten bin ich in der Lebensmittelauswahl ein wenig eingeschränkt. Wie du siehst lassen sich auch aus wenigen Zutaten ohne Zuckergedöns und Mehl leckere Kleinigkeiten zaubern. Und diese Muffins oder Törtchen aus Puffreis sind überraschend fluffig… du kannst sie natürlich auch zum Kaffeekränzchen verspeisen und eignen sich prima als Snack unterwegs… Ein Träumchen, sage ich dir.

Puffreis Törtchen

Portionen

1

Portionen
Zubereitungszeit

10

minutes
Kochzeit

20

minutes

Zutaten

  • 15 g Vollkornreis gepufft

  • 1 mittelgroße Banane

  • 1 Ei

  • 30 g Schoko Reisprotein (oder Proteinpulver nach Belieben)

  • 1 TL Backpulver

  • 50 g Heidelbeeren

  • 15 g Zartbitterschokolade (mind. 70%)

  • 10 g Kokosmus

  • 4 Muffin-Silikonförmchen

Anweisungen

  • Die Banane mit einer Gabel zu Mus zerdrücken und mit dem Ei verquirlen.
  • Das Proteinpulver und das Backpulver zufügen und vermixen.
  • Anschließend den Puffreis mit einem Löffel unterheben.
  • Den Teig gleichmäßig in 4 Muffin-Silikonförmchen verteilen.
  • Bei 180 Grad Ober-/Unterhitze (vorgeheizt) ca. 15 Minuten backen.
  • Die Törtchen auf einem Gitter auskühlen lassen.
  • Die Schokolade und das Kokosmus jeweils in der Mikrowelle für ca. 20 Sekunden bei 1000 Watt schmelzen.
  • Die flüssige Schokolade auf den Törtchen verstreichen.
  • Anschließend die Heidelbeeren darauf setzen. Zum Schluß das flüssige Kokosmus darüber träufeln.
  • Tipp
  • Den Puffreis kannst du auch durch gepufften Quinoa oder Amaranth ersetzen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.