Häufig stellt sich die Frage, ob und vor allem welche Nahrungsergänzungsmittel bei Hashimoto überhaupt notwendig sind.

Tatsache ist, dass bei vielen Betroffenen Nährstoffmängel vorliegen. Einige Beschwerden lassen sich hierauf zurückführen und sind nicht immer Grund von unzureichender hormoneller Einstellung. Die Symptome reichen von einem ständigen Unwohlsein, über Müdigkeit bis hin zu Taubheitsgefühlen, Schwindel und Depressionen.

Meist ist es nicht möglich Nährstoffe in ausreichender Menge allein mit der Nahrung aufzunehmen, um Mängel auszugleichen und auf einem guten Level zu halten. Eine geschädigte Darmwand und gestörte Darmflora tragen dazu bei, dass Nährstoffverluste auftreten. Hier spreche ich mich klar für qualitativ hochwertige Nahrungsergänzungsmittel aus. Sie verhelfen Dir zu einem besseren Wohlbefinden. Anhand eines Blutbildes lassen sich Defizite genau bestimmen.

Zu den wichtigsten Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen zählen:

Damit sind die wichtigsten Mikronährstoffe genannt.

Achte insgesamt auf eine vitalstoffreiche Kost, um möglichst viele Vitamine, Mineralien, Spurenelemente und Antioxidantien aufzunehmen. Grüne Smoothies sind wahre Nährstoffbomben, versuche sie in deine Ernährung zu integrieren. Tolle Rezepte findest du in meinem Buch Meine Hashimoto Ernährung oder beispielsweise auf gruenesmoothies.de.

Um all diese Nährstoffe besser bzw. optimal aufnehmen zu können, ist ein gesunder Darm von Nöten. Hilfreich ist der Aufbau einer ausgeglichenen Darmflora, die Einnahme von Verdauungsenzymen (oder Betaine HCL) und das Meiden unverträglicher Lebensmittel. Mehr erfährst du in meinen Beiträgen.

Hast du Fragen? Schreibe mir gern in die Kommentare.

Benötigst du Empfehlungen für Nahrungsergänzungsmittel, nutze gern die Kontaktfunktion und schreibe mir eine Nachricht.

Liebe Grüße

Deine Diana


Hashimoto und die Speckröllchen ist frei von Werbung. Einige von mir empfohlenen Produkte, die ich selbst nutze, sind mit einem Link zu Amazon verwiesen. Wenn du hierüber einkaufst, erhalte ich ein paar Prozentchen Provision. Dies geschieht nicht auf deine Kosten, der Preis erhöht sich für dich dadurch nicht. Du belohnst damit ein wenig meine Zeit und Mühe, die ich für diesen Blog aufwende.